Leipziger Buchpreis für David Wagner

12.03.2013 19:17

Buchautor David Wagner

 

Der 41-jährige Berliner Buchautor David Wagner erhielt für sein Buch "Leben" den renomierten Leibziger Buchpreis. Sein jüngstes Werk hat einen autobiographischen Hintergrund. Der Berliner erzählt darin die Geschichte von seiner Lebertransplantation vor sechs Jahren.

Was der Schriftsteller in "Leben" beschreibt, ist dennoch seine eigene Geschichte. Ein angeborener Leberschaden ließ Wagner vor sechs Jahren fast verbluten, nur das Organ eines anderen Menschen konnte ihn retten. Die kalte Krankenhauswelt wird im Buch immer wieder mit Erinnerungen, Träumen und Fantasien aus dem früheren Leben kontrastiert.

"Leben" ist eine Suche nach dem Sinn von Leben und Tod. Die Kritiker waren sich auffallend einig: "Große berührende Literatur", "Ein kluges, berührendes Buch", "Das literarische Ereignis des Frühjahrs", lauteten die Bewertungen.

Die Jury des Leipziger Buchpreises begründete ihre Entscheidung folgendermaßen: "Lakonisch, mit zartem Humor erzählt David Wagner in "Leben" die Geschichte einer Organtransplantation. Nüchterner Krankenhausalltag und existenzielle Fragen liegen in dieser Romanerzählung so nah beieinander wie die Wörter Leber und Leben."

Quelle: Süddeutsche Zeitung / Online-Ausgabe   www.sueddeutsche.de

Weitere Informationen  über David Wagner und sein Buch "Leben"

>>>  Frankfurter Allgemeine

>>>  Süddeutsche.de

>>>  Allgemeine Zeitung (Rhein Main Presse)